Redaktion2

Bild von Redaktion2

Verlauf

Mitglied seit
5 Jahre 6 Monate

Aktuelle Beiträge des Benutzers

"GnuHonnters" - Deutschlands Hooligans vernetzen sich

In den Achtzigerjahren entwickelte sich auch im deutschen Fußball die Fankultur der „Hooligans“, die sich in Abgrenzung zu den vereinstreuen Kuttenfans von der traditionellen Fankultur entfernte. Anstatt einen rein spiel- und vereinsbezogenen Fanatismus zu zelebrieren, verlagerten die kommerzialisierungskritischen Hooligans ihr Hauptaugenmerk auf das Geschehen außerhalb der Fußballstadien. Wichtiger wurde der gewaltsame Konflikt mit anderen Hooligangruppen, das Duell in der „dritten Halbzeit“.

29.08.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Bayern: Neonazis ziehen vor Gericht +++ Krawalle in Dortmund: Strafanzeigen gegen Piraten-Abgeordnete +++ NPD-Aktivist plant Gegenkonzert zu Forst-Rock in Jamel

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

21.08. - 27.08.2014

SMS-Skandal erschüttert den englischen Fußball +++ Rassismus-Vorfall in Japans J-League +++ "Bananen gegessen": Verbandspräsident Tavecchio vor Rücktritt +++ Der VFB Stuttgart... - furchtlos und treu? +++ Algerien-Profi (24) stirbt durch Wurfgeschoss +++ Berlin: Jagdszenen auf dem Fußballplatz +++ Wien: "Sportklub und Vienna locken Studenten" +++ Babelsberg: Thomas Hitzlsperger unterstützt "Nulldrei gegen Homophobie" +++ Podiumsdiskussion in Köln: "Ist halt Fußball - alltägliche Diskriminierung im Fußball".

25.08.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Schweden: Polizeigewalt bei Anti-Nazi-Demo +++ SMS-Skandal erschüttert den englischen Fußball +++ Dortmund: Demokaten und Antifaschisten treiben Neonazis in der City in die Enge

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

22.08.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Schönebeck: Unbekannte dringen in Asylbewerberheim ein +++ Hakenkreuz auf ehemalige Volksschule gesprayt: 18-Jähriger verurteilt +++ Osnabrück: Rechtsextremer Student scheitert mit Antrag gegen AStA

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

Rechtsextremismus im Deutschen Amateurfußball - was tun?

Auch im Alltag des deutschen Amateurfußballs wird Rechtsextremismus immer wieder zur Thematik. Doch häufig sind die Vereine alleine mit einer solchen Situation überfordert und machen dementsprechend Fehler bei der Auseinandersetzung mit rechtsextremen Bestrebungen in ihrem Umfeld. Dabei gibt es die Möglichkeit sich Hilfe ins Haus zu holen.

21.08.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Berlin-Schöneberg: Rassistischer Angriff auf 22-Jährigen +++ Berlin-Charlottenburg: Gedenktafel für Opfer von Neonazis beschädigt +++ Tirol: Nazi-Schmierereien an Minarett.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

14.08. - 20.08.2014

Hass-Artikel gegen Salzburg: "Warum sollte ich mich entschuldigen?" +++ Italienischer Fußballverband: Rassismus-Strafe abgeschafft +++ Antisemitismus im Fußballstadion ist ein aktuelles Thema +++ Über Fan-Gewalt beim Fußball +++ "Wie schwul ist das denn? Homophobie im Amateurfußball" +++ Stars unterstützen Anti-Rassismus-Turnier +++ Köln: Ausstellung "Tatort Stadion" und Begleitprogramm noch bis zum 31.08. +++ Duisburg: "Fußball ist Männersache?! Kritische Veranstaltungsreihe zu Sexismus im Fußball"

20.08.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Trier: NPD-Funktionär droht Freiheitsstrafe +++ Ueckermünde: Bushaltestelle mit Nazi-Parole beschmiert +++ Hanau: Zweite Runde im Pastörs-Verfahren

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

„Wir sehen, dass die Opfer häufig alleine gelassen werden“

Immer wieder werden in Deutschland Menschen Opfer von rechtsextremer Gewalt. Doch mit dem Erleiden der Straftat ist der Fall für sie noch lange nicht abgeschlossen. Der Gang zur Polizei und die Teilnahme am Gerichtsverfahren stellen für die Geschädigten oftmals eine enorme psychische Belastung dar. Umso wichtiger ist es, dass die Opfer nach bester Möglichkeit in dieser schweren Zeit unterstützt werden. Doch wird dies in der Realität auch ausreichend gewährleistet? Wir haben beim Deutschen Anwaltsverein (DAV) einmal nachgefragt.

Von Marc Latsch