Redaktion2

Bild von Redaktion2

Verlauf

Mitglied seit
5 Jahre 5 Monate

Aktuelle Beiträge des Benutzers

Der Geduldsfaden reißt - Hallescher FC verbietet jegliche Symbolik der „Saalefront“

Der Hallesche FC hat seine Konsequenzen aus den Ereignissen des Pokalfinales gegen den 1.FC Magdeburg und den allgemeinen Geschehnissen der vergangenen Jahre gezogen und jegliche Symbolik der „Saalefront Ultras“ bei seinen Spielen verboten. Diese Maßnahme setzt den Schlusspunkt unter einen wochenlangen Streit innerhalb der Halleschen Fanszene. Doch was war eigentlich geschehen, dass es zum Bruch zwischen Verein und „Saalefront“ kam?

Von Marc Latsch

Spielunterbrechung im Pokalfinale

NPD verklagt Manuela Schwesig

Wieder einmal versucht der NPD-Anwalt Peter Richter einen Politiker wegen seiner Meinungsäußerung gegen die rechtsextreme Partei zu verklagen. Kürzlich scheiterte er noch mit seiner Klage gegen Bundespräsident Gauck, nachdem dieser NPD-Anhänger öffentlich als „Spinner“ bezeichnet hatte. Dieses Mal ist Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ins Fadenkreuz des Szeneanwalts geraten.

Akif Pirinçci – Hetze als Selbstbestätigung

Mit seinem Pamphlet „Deutschland von Sinnen“ schaffte es Akif Pirinçci in diesem Frühjahr auf die vorderen Plätze der Bestsellerlisten.  Hierin übt der Autor scharfe Kritik an der aus seiner Sicht zu privilegierten Rolle von Frauen, Migranten und Homosexuellen in der politischen Debatte der Bundesrepublik. Pirinçci, der mit dem Katzenkrimi „Felidae“ reich und berühmt wurde, hat sich in kurzer Zeit zu einem Star der rechtspopulistischen Szene entwickelt. Doch wie kam es dazu? Eine Spurensuche.

Von Marc Latsch

12.07. - 16.07.2014

Die wöchentliche Presse- und Blogschau von Fussball-gegen-Nazis.de

Argentinier randalieren in Rio und Buenos Aires +++ Jerusalemer Fanszene: Rassistisch und antiarabisch +++ Wien: Extremismus bei Fußballveranstaltungen die Rote Karte zeigen +++ Rapid Wien: Es hätte Tote geben können +++ Fifa will schärfer gegen Rassismus vorgehen +++ Fußball-WM: Die Logik des Machismus +++ Nazis gibt es gratis dazu +++ Halle: Freizeit-Fußballer zeigen Rote Karte gegen Rassismus +++ Bochum: Schwarzweiß gegen Rassismus

15.07.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Rechte Propaganda vor Gedenkstätte +++ Neumünster: Musik-Event in der "Titanic" +++ NSU-Prozess: Der Zeuge Brandt.

Rechte Propaganda vor Gedenkstätte

Neonazis - überwiegend aus dem Barnim - starteten am Sonntag Aktionen in mehreren Bundesländern. Der Berliner Rapper Patrick Killat alias "Villain051" war der Anführer (Potsdamer Neueste Nachrichten).

FIFA-WM, Woche 4: Überlegenheitsfantasien, Nazi-Vergleiche und Kritik an der FIFA

Die letzte WM-Woche läuft, Deutschland ist immer noch im Turnier vertreten und spielt am Wochenende gegen Argentinien um den Titel. Somit gab es auch in den vergangenen Tagen wieder genügend Anlass für einige „Fans“ ihren unverkrampften Nationalismus zum Besten zu geben. Der überdeutliche Halbfinal-Sieg gegen Brasilien bot dabei reichlich Gelegenheit für Kriegsvergleiche und Überlegenheitsfantasien. Auch internationale Prominente ritten mit auf dieser Welle und twitterten fleißig Nazi-Vergleiche.

Antiziganismus - ein mediales Problem

Am 10. Juli 2014 wurde in Berlin Markus Ends neue Studie mit dem Titel „Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit – Strategien und Mechanismen medialer Kommunikation“ auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Hierzu hatten sich neben dem Autor auch Romani Rose vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma und Christine Lüders von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes in den Räumen der Bundespressekonferenz eingefunden. Gemeinsam berichteten sie von der anhaltenden Stigmatisierung der Sinti und Roma in Deutschland.

Von Marc Latsch

Fußball als Integrationshilfe - Projekte für Flüchtlinge

Fußball wird nicht nur vom DFB gerne als großer Integrationsmotor dargestellt. Beim Sport können verschiedene Nationalitäten und Kulturen zusammenkommen, sich gegenseitig besser kennenlernen. Der Fußball kann daher ein lohnendes Mittel sein, um den Flüchtlingen in Deutschland zu zeigen, dass sie willkommen sind und ihren Alltag zu bereichern. Die psychologischen und finanziellen Hemmschwellen ermöglichen es diesem Personenkreis jedoch kaum, aus Eigeninitiative sportlich aktiv zu werden.

08.07.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Überfall von Rechtsextremen in NRW: Polizei schont erneut Nazis +++ Berlin: Rentner bei antisemitischem Übergriff verletzt +++ Neumünster: Erneuter Anschlag auf Parteibüro der Linken.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

Überfall von Rechtsextremen in NRW: Polizei schont erneut Nazis

Rechte in Aachen zeigen den Hitlergruß und überfallen eine Kneipe. Die Beamten schreiten nicht ein – wie schon nach der Kommunalwahl in Dortmund (taz).

Dennis Giemsch – Chefideologe rückt nach

Ein Wechsel kündigt sich bei der Neonazi-Party „Die Rechte“ im Dortmunder Stadtrat an. Siegfried „SS-Siggi“ Borchardt gibt sein frisch gewonnenes Mandat zum Monatsende ab, ihm wird Dennis Giemsch nachfolgen. Damit zieht der ehemalige Rädelsführer der berüchtigten „Borussenfront“ nach nur wenigen Wochen wieder zurück und überlässt das Feld dem parteiinternen Nachwuchs. Doch auch sein Nachfolger ist in der Szene keineswegs ein Unbekannter.

von Marc Latsch

Autonom und National