Redaktion

Bild von Redaktion

Persönliche Informationen

Postleitzahl
10115

Verlauf

Mitglied seit
6 Jahre 7 Monate

Aktuelle Beiträge des Benutzers

"Die Rechte" gründet "Beratungsstelle für Opfer von 'Deutschenfeindlichkeit'"

Es klingt wie Satire: Der Verband der Neonazi-Kleinpartei „Die Rechte“ aus Hamm verkündet auf ihrer Internetseite die Gründung einer Beratungsstelle für Opfer von „Deutschenfeindlichkeit“. Sie soll Betroffenen „ von deutschenfeindlicher Gewalt und sonstiger inländerfeindlicher Diskriminierung“ helfen. Hoffentlich sind die „geschulten Berater“ (Eigenaussage) gut vorbereitet: Die rechte Szene liebt dieses angebliche Phänomen.

Von der Redaktion

24.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Rechte Hooligans planen Kundgebung in Köln am Sonntag +++ Gewalt in Unterkünften in NRW: Wachmann ging mit Schlagstock auf Flüchtling los +++ Österreich: Schock nach Nazi-Mord an Kellnerin.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

23.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Berlin-Mitte: Rassistischer Angriff auf Jamaikaner +++ Österreich: Nazi-Ritualmord in Salzburg - die Justiz schweigt +++ Regensburg: Steinwurf auf Flüchtlingsheim.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

22.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Regensburg: Einbrecher verunstalten Wohnung mit Nazi-Symbolen +++ Erfurt: Ein Verfahren zu rechtsextremer Attacke auf Kunsthaus eingestellt +++ AfD: Lucke bekommt Putin-Fans und Neurechte nicht in den Griff.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

21.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Krude Thesen zum „Dritten Reich“: AfD setzt Kreischef ab +++ Männer beleidigen dunkelhäutigen Magdeburger +++ Sicherheitsleute aus Burbacher Flüchtlingsheim klagen gegen Kündigung.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern: Jeden Tag Hass

Wer als Flüchtling in Deutschland lebt, wird oft mit menschenunwürdigen Lebensbedingungen konfrontiert, von mangelnder Hilfe und unüberschaubaren Behördenvorgängen ganz zu schweigen. In Mecklenburg-Vorpommern kommt allerdings noch glühender Hass dazu. Jeden Tag. Die meisten Flüchtlinge verlassen ihre wie Gefängnisse eingezäunten Heime nur, wenn sie unbedingt müssen.

17.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Nordrhein-Westfalen: Noch mehr Flüchtlinge misshandelt +++ Regensburg: Rassismus-Vorwurf gegen Rocker +++ Anschlag auf der Keupstraße: Die verstörenden Polizei-Protokolle.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

16.10.2014 ... Presseschau

Nach den Rechten sehen: Nazi-Angriff auf Fußballfans in Berlin +++ Neonazi-Richter: Landtag fordert Aufklärung +++ Gegendemo zu Hooligans gegen Salafisten.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de

Was ist eigentlich rechtspopulistisch an der AfD?

Durch die Medien zieht aktuell der Aufruf, man solle der "Alternative für Deutschland" (AfD) inhaltlich begegnen, statt sie als "rechtspopulistisch" zu "brandmarken". Sehr gern! Doch zuvor halten wir trotzdem einmal fest, was an der "Alternative für Deutschland" rechtspopulistisch ist. Dann werden auch ihre Erfolgsstrategien am rechten Rand (oder in der rechten Mitte) klarer - und die Frage von gestern beantwortet, warum sich Menschen mit rechtsextremem oder rechtspopulistischem Weltbild bei der AfD so wohlfühlen. 

Von Simone Rafael

15.10.2014 … Presseschau

Nach den Rechten sehen: Tödlicher Streit um Einstecktuch von Burschenschaftler +++ Rechtsextremer Richter in Bayern entlassen +++ Niedersachsen: Nazis hetzen in Kita gegen Flüchtlinge.

Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de