Stahlgewitter

"Stahlgewitter" ist eine 1995 gegründete Band mit Frank Krämer und Daniel "Gigi" Giese (von"Saccara"), die häufig auf "Blood & Honour"-Konzerten auftrat.

Sie gehören zu den populärsten Gruppen der Szene und decken in ihren Texten alle klassischen Motive des Rechtsrocks ab. "Stahlgewitter" sehen sich "im Kampf gegen ZOG". (ZOG: Neonazicode für "zionist occupied government"), huldigen den heutigen Neonazis als "politische Soldaten" (wie einst die SA), wünschen "Ruhm und Ehre der deutschen Wehrmacht" oder besingen die "Achtundachtzig" (ein Neonazikürzel für "Heil Hitler").

Die 1996 veröffentlichte CD "Das eiserne Gebet" und die 1998 erschienene CD "Germania" wurden am 7.12.1999 und am 9.6.1999 indiziert. Unter dem Namen "Goldhagens willige Speichellecker" sind sie zusammen mit "Landser"-Sänger Michael Regener auf dem 1999 indizierten Sampler "Die Deutschen kommen Vol.1" (erschienen 1998) vertreten. 2002 veröffentlichten "Stahlgewitter" die CD "Politischer Soldat" bei PC Records, welche noch im gleichen Jahr indiziert wurde. Wegen des Verdachtes der Volksverhetzung auf dieser CD durchsuchte die Polizei im Dezember 2003 insgesamt sieben Wohnungen von Mitgliedern der Band. 2006 wurde die CD "Auftrag deutsches Reich" bei "PC-Records" veröffentlicht.

drucken