Politikforen.net – Wo Rassismus und Judenhass toben

Fragen-Kategorien:

Region:

Und wieder einmal habe ich eine widerwärtige Seite gefunden, auf der man zumindest mitlesen kann, selbst, wenn man nicht angemeldet ist.

Dort wird gegen Migranten und jüdische Mitbürger gehetzt, was das Zeug hält. Der Betreiber der Seite und auch Foristen, die sich dort tummeln gehören angezeigt.

Das Forum überbietet was Volksverhetzung angeht, kreuz.net um einiges!

Auf dieser Seite werden auch die widerwärtigsten Comics abgebildet, die man sich denken kann.

Ich poste, obwohl es mir in der Seele weh tut hier einen Link, damit die Leser sich überzeugen können, dass solch Forum umgehend abgeschaltet gehört.

Mir wird es regelrecht sclecht, wenn ich Beiträge lese, wie sie ein Forist, der sich frundsberg nennt, schreibt.

Ich hätte nie gedacht, dass es Nazis von dieser Art überhaupt geben könnte, denn das ist nicht einmal annähernd ein Neonazi, das ist ein lupenreiner Altnazi!

Ich habe bereits die internetpolizei informiert und es wäre sinnvoll, wenn viele unserer Leser das auch machen würden, denn solche Foren gehören abgeschaltet.

Einige Foristen benutzen dort Landkarten, die Deutschland in gänzlich anderen Grenzen zeigen, welche das sind, das dürfte hier wohl jedem klar sein, der sich etwas mit rechtem Gedankengut auskennt.

Ich fordere dazu auf, dafür zu sorgen, dass die Internetpolizei mit Anzeigen überhäuft wird. Die Seite muss vom Netz!

Die Internetwache findet man übrigens hier

Und bitte verbreiten Sie das weiter, wo immer Sie können.

Kommentare

Da hast du offenbar den Tartaros des rechtsextremen Grauens ausfindig gemacht.

@MenschenZeitung
Habe mir den Link mal angesehen. Die Ausdrucksweise dieses Herrn "Frundsberg" ist wahrlich nicht die feine englische Art... andererseits ist hervorzuheben, daß er immerhin Belege anführt:) - - und Contra bekommt er schließlich auch! Es ist wie eine private Diskussion, nur in verschriftlichter Form. Ohne Frage werden hier Begriffe benutzt und Dinge angesprochen, die nach geltenden Gesetzen in der Bundesrepublik strafbar sind. In den USA würde man sich in diesem Fall auf die "freedom of speech" berufen können. Ich muß sagen, daß mir die amerikanische Denkweise sympathischer ist. Ich sähe es daher lieber, wenn Du dich in dem entsprechenden Forum selbst anmelden und Contra geben würdest (dies scheint eindeutig möglich ist!), als nach der Polizei zu rufen. Letzteres ist freilich bequemer...
----------------------------------
Wahre Toleranz beginnt da, wo es wehtut.

Die Seite ist nicht neu. Meines Wissens ist hier auch bereits vor einiger Zeit dazu gepostet worden. Bin mir aber nicht sicher.

Hallo MenschenZeitung,

habe mir diesen Link angeschaut und gleichzeitig mehrere Thread Themen verfolgt.
Was das Judentum und Israel betrifft, so sind die Aussagen mehr als dilettantisch. Es genügt nicht, dass man die Israelis als "die bösen Juden" bezeichnet, man muss es auch sachlich begründen können. Und damit haben die Threadsteller bei "c.politikforen.net" offenbar Probleme.

Dafür sollte man schon in Israel leben und arbeiten, oder zumindest dort oft und über einen längeren Zeitraum seinen Urlaub verbringen. Hat man dort auch noch Freunde, kommt ein weiterer Vorteil hinzu.

Und reicht der eigene Horizont nur für
den Weg zum Job Center und zurück, fehlt natürlich diese Erfahrung und somit kann man auch nicht alle Geigentöne treffen.
Macht ja auch nix ! Hauptsache die Botschaft ist antisemitisch verfasst, dann passt das schon, oder ?

Nun zu den "bösen Juden", die Illegale Einwanderer aus Israel ausweisen !

Israel, so sollte man wissen, ist gerade einmal so groß wie das deutsche Bundesland "Hessen" ! Nicht mehr und nicht weniger !
Dort leben knapp 8 Millionen Menschen. Nicht jeder Israeli ist automatisch ein Jude. Es leben dort auch Muslimen und Christen. Und selbst unter den Juden gibt es verschiedene Strömungen. Also arabische, armenische, orthodoxe Juden usw, usw. Ist aber jetzt auch nicht wichtig.

Es geht darum, dass Israel von seiner Flächengröße her keine 50 000-100 000 Illegale Einwanderer aufnehmen kann !
Jeder Einwanderer wünscht für sich und seine Familie Arbeit und Wohlstand. Das ist auch sein gutes Recht.

Dafür aber müssten in Israel 60 bis 100 000 neue Arbeitsplätze für mehr oder weniger ungelernte Arbeitskräfte entstehen.
Selbst wenn man das in Israel schaffen würde, wäre somit das Problem Einwanderung noch nicht gelöst. Dann kämen morgen weitere 100 000 und übermorgen 200 000 ect.pp.

Israel handelt nicht aus Rassismus, sondern ganz einfach weil die Infrastruktur des kleinen Landes solche Vorhaben nicht zulassen.

http://www.israelnetz.com/innenpolitik/detailansicht/aktuell/illegale-ei...

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen, oder ?

http://www.focus.de/politik/deutschland/tunesien-fluechtlinge-bayern-dro...

http://www.focus.de/politik/ausland/visa-streit-frankreich-stoppt-zug-mi...

Hier ein Beitrag vom Bundesamt für politische Bildung !

http://www.eurotopics.net/de/home/presseschau/archiv/magazin/politik-ver...

http://www.netzwerk-regenbogen.de/menasy121211.html

Fazit: Wenn die Außengrenzen Europas einer Festung gleichen, so ist alles im grünen Bereich. Wenn aber Israel Illegale Einwanderer abschiebt, so kann man sofort beobachten, wie antisemitische Hetzer und Judenhasser aus ihren Kellerlöchern kriechen um ihr Gift zu versprühen.

Gäbe es keine Juden, so hätten diese Leute massive Probleme mit ihrer Selbstfindung !

Beste Grüße

Ghostrider

Rassismus ist die extremste Form von Intoleranz !

Hallo MenschenZeitung,
vielen Dank für deinen Beitrag, ich glaube die Seite ist sicherlich unerträglich, aber ich möchte mich so ungern dort anmelden, das widerstrebt mir total. Damit ich da mitreden kann muss ich das aber wohl.... ;-(
Was mich allerdings leider nicht wundert, ist die Tatsache an sich dass es solche und sicherlich noch mehr so eklige Seiten gibt - du brauchst hier leider nur in eine normale Gaststätte grad auch auf dem Land zu gehen und dich in die Nähe der Stammtische zu setzen. Ich habe da Dinge gehört, die ich hier gar nicht wiedergeben kann (ein der "harmloseren" Bemerkungen eines "honorigen anständigen deutschen Bürgers": den XY ham's auch vergessen in Auschwitz zu vergasen!)
Oder die Doku die ich gesehen habe (siehe meinen Diskussionsbeitrag) - was diese Nazibands da singen - eigentlich gröhlen - ist wirklich widerlich.
Und das sind alle die, die sich dann auf solchen schrecklichen Seiten zu Wort melden. Wenn ich mich dann hoffentlich bald überwunden hab und angemeldet hab auf dieser von dir genannten Seite, dann melde ich mich wieder.
@Kankalöf: Irgendwo hört die Meinungsfreiheit aber auch auf - findest du es echt ok wenn jemand - weil ja meinungsfrei - öffentlich äußert dass die vergessenen Juden noch vergast gehören so wie alle Türken Schwulen Nigger (Textauszüge einer Naziband) und das Blut (dass der Juden und Ausländer) knüppelhalgeldick fließen muss??? Du bist wirklich sehr tolerant - gefällt mir persönlich nicht so gut (meine Meinungsfreiheit ;-))

Hi,
ich melde mich hin und wieder dort an um die braunen Penner zu verarschen. Zur Zeit habe ich einen Account (vistar) den sie alle paar Tage sperren. Dabei habe ich noch gar nicht richtig aufgedreht, lediglich vorsichtige Kritik geübt, und sogar einen leichten Antisemitismus durchscheinen lassen. Dieses Forum ist in jeder Hinsicht mekwürdig.

Btw, das Ausweichboard der Nazis: www.politikarena.net
Dort wandern sie hin wenn sie im HPF mal kurz gesperrt sind und hetzen weiter.
Die "Politikarena" ist ein ganzes Stück abstoßender als das HPF, wie ich finde.