Alle Beiträge des Typs Artikel (Netz gegen Nazis)

Hetze in Hellersdorf: Wenn Engagement zu Bedrohung wird

Luisa Seydel engagiert sich in den aus einer Bürgerinitiative entstandenen Verein „Hellersdorf hilft“ seit 2013 für eine Willkommenskultur für Flüchtlinge. Das gefällt den Hellersdorfer Nazis genauso wenig wie die Flüchtlinge selbst. Bedrohungen sind permanenter Alltag. Doch die Polizei hatte für die Aktivist*innen wenige Ideen.

Sie engagieren sich bei „Hellersdorf hilft“. Von Anbeginn an gab es Nazi-Aktionen gegen das Hellersdorfer Flüchtlingsheim, zum Teil unter Beteiligung der Bevölkerung. Wie ist die Situation jetzt?

Aktuelle rassistische Hoaxes in Sozialen Netzwerken

Im August berichtete netz-gegen-nazis.de über rassistische Hoaxes, die im Internet verbreitet werden - zum Teil absichtlich, aber zum Teil auch, weil Menschen nicht wissen, dass es Unwahrheiten sind. Deshalb hier als Service eine aktuelle Übersicht kursierender rassistischer Hoaxes nach den Recherchen von mimikama.at - "Zuerst denken, dann klicken".

Marteria: "Intelligenz hat nichts damit zu tun, ob du ein Nazi bist oder nicht"

Der Rapper Marten Laciny aka Marteria wuchs als Sohn einer Lehrerin und eines Seemanns in Rostock auf. Bevor er zur Musik fand, war Marteria ein erfolgreicher Fußballer (bei der Jugend von Hansa Rostock und im U-17-Kader der deutschen Nationalmannschaft) und als Fotomodell in New York. In Berlin absolvierte er eine Schauspielausbildung. ZEIT online hat den sehr erfolgreichen Musiker zu einigen gesellschaftlichen Problemen befragt - auch zu Nazis und Antisemitismus.

„Marsch für das Leben“: Nationalismus in christlichem Gewand

Mit einem sogenannten „Marsch für das Leben“ wollen am Samstag Antifeminist*innen, christliche Fundamentalist*innen und Nationalist*innen durch Berlin ziehen. Unter dem Motto „Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie“ fordern sie ein europaweit komplettes Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen und Sterbehilfe. Organisiert wird der Marsch, der schon seit mehreren Jahren am letzten Septemberwochenende in Berlin stattfindet, vom „Bundesverband Lebensrecht e.V.“, einem Dachverband von derzeit 13 „Lebensschutz“–Gruppen. Unterstützung bekommen die selbsternannten „Lebensschützer“ dabei sowohl von hochrangigen Vertretern der Kirchen und der CDU, als auch aus dem Umfeld der Neuen Rechten und der AfD.

Monitoring: Der Gaza-Konflikt auf Facebook

Im Juli 2014 kommt es zur  erneuten Eskalation des Gaza-Konfliktes zwischen Israel und militanten Palästinenserorganisationen.  Auch auf Facebook wird der Konflikt seitdem medial ausgetragen. Eine Betrachtung der deutschsprachigen Facebook-Seiten zum Konflikt zeigt: Manche Postings gehen dabei interessante Wege.

Von Moritz Winter

Rechtspopulisten statt Nazis - eine Nachbetrachtung zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen

Am Sonntag haben Thüringen und Brandenburg ihr neues Landesparlament gewählt. Erfreulicherweise verfehlte die NPD wie schon in Sachsen ihr Wahlziel und scheiterte mit einem Stimmenanteil von 3,6 % in Thüringen und 2,2 % in Brandenburg jeweils deutlich an der Sperrklausel. Einen großen Wahlerfolg verbuchte hingegen die „Alternative für Deutschland“, die künftig in beiden Landtagen mit jeweils elf Abgeordneten vertreten sein wird. Was sind die Gründe für dieses Ergebnis und wer wird da eigentlich künftig in den Parlamenten sitzen? Die Antwort hierauf ist gar nicht so einfach.

Der Aufschwung der AfD - europäische Normalität?

Warum ist die AfD so erfolgreich? Und wird sie das auch bleiben? Ihr Führungspersonal ist nicht so peinlich wie das früherer Rechtsaußen-Parteien und ihre Europakritik trifft offenbar einen Nerv, der auch in anderen europäischen Ländern von rechtspopulistischen Parteien bedient wird, meint Professor Dierk Borstel von der Fachhochschule Dortmund. Deshalb darf eine Auseinandersetzung mit der AfD nicht darauf setzen, dass sich die Partei selbst demontiert.

Jugend-TV - Rechte Esoterik für den Nachwuchs

Die Kamera ist auf ein blondes Mädchen gerichtet. Von ihrer Moderationskarte liest sie die Nachricht des Tages vor und nutzt dabei kindgerechte Sprache. Die minderjährigen Zuhörer*innen werden bei „Jugend-tv“ mit „du“ angesprochen, die Informationen sind gerne einmal „voll krass“. Was zunächst über die Aufmachung wie das engagierte Jugendprojekt eines Lokalsenders wirkt, ist aber das Projekt eines fundamentalistischen Predigers aus der Schweiz. Auf jugend-tv.net wird antisemitische und homophobe Hetze ebenso wie Verschwörungstheorien „kindgerecht“ verpackt.

Vorbilder - Sport und Politik vereint gegen Rechtsextremismus

Bundestrainer Joachim Löws Gespräch mit dem Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann auf den Rängen der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena  sieht angeregt und freundlich aus. Dietlind Tiemann und Sandra Köppen-Zuckschwerdt dagegen posieren lieber vor der Kamera, als sich in intimen Momenten einfangen zu lassen. So sehen also „Vorbilder – Sport und Politik vereint gegen Rechtsextremismus“ aus. Die Ausstellung diesen Titels wurde am 10.

Deutschland 2014: Theoretisch tolerant - aber bitte nicht hier

Wie ist die Meinung der Menschen in Deutschland zu Integration und Zuwanderung? Dieser Frage widmet sich die Studie "ZuGleich. Zugehörigkeit und Gleichwertigkeit" des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) im Auftag der Stiftung Mercator, deren Ergebnisse heute in Berlin vorgestellt wurden. Das Ergebnis zeigt eine gefährliche Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Vielfalt ist super - so lange das nichts für mein Leben heißt.

Seiten