Soest wehrt sich gegen Neonazis, die Mord instrumentalisieren wollen

Am Samstag den 12.02.2011 fand um 12 Uhr vor der Stadthalle in Soest eine Gegendemonstration unter dem Motto "Soest für ein friedliches Miteinander" gegen den zeitgleichen Aufmarsch der Neonazis vor dem Bahnhof in Soest mit Marsch in die Stadt statt. Hintergrund war, dass vor zwei Wochen auf einer Vorabiparty eines Soester Gymnasiums ein 17-Jähriger mit türkischem Migrationshintergrund einen 20-Jährigen im Streit erstochen hatte.

Von Samadhi (Leserbeitrag)

Die genauen Hintergründe der Tat sind bisher unbekannt. Dies hatte die stark im Raum Dortmund, Hamm und Unna vertretene Neonaziszene dazu genutzt, um zu einer Demonstration am 12.02.
gegen in Deutschland lebende Ausländer und Menschen mit Migrationshintergrund aufzurufen. Immerhin 130 bis 150 Neonazis sind diesem Aufruf gefolgt.

Viele Gruppierungen der Stadt Soest haben sofort reagiert und in Absprache mit der Polizei eine Gegendemonstration organisiert, zu der sich trotz Dauerregens rund 800 bis 1000 Gegendemonstranten eingefunden haben. Mit Musikbeiträgen von der Band der Katholischen Kirchenjugend, einem afrikanischen Trommelstück, einem Lied eines Chors russlanddeutscher Frauen und Songs mit Gitarrenbegleitung, bei denen zum Mitsingen aufgefordert war, wurde ein besinnlicher bis kultureller Rahmen gefunden, der die Redebeiträge einfasste.

Mit einem Schweigemarsch zog die Gegendemonstration nach zwei Stunden zum Marktplatz, um nach einem Gebet und dem von allen Anwesenden gesungenem Lied "We shall overcome" mit Einsetzen aller Soester Kirchenglocken die Veranstaltung zu beenden.

Dieses Beispiel zeigt, dass man auch bei schwierigen Anlässen eine deutliche Reaktion gegen Naziaufmärsche durchführen kann. Dadurch, dass beide Gruppen weit von einander getrennt waren, konnte die Gegendemonstration dem traurigen Hintergrund gerecht werden und trotzdem verdeutlichen, dass kein Raum für fremdenfeindliche Hetze verbleibt.

Die Redaktion von netz-gegen-nazis.de dankt für diesen Leserbeitrag!

Mehr im Internet:

| "Neun Millimeter" für Linke - Neonazi-Demonstration in Soest (bnr)

| Soest setzt mit Demo Zeichen gegen Fremdenhass (come-on.de, mit Video)

drucken