Netz-gegen-Nazis.de wird mit dem CIVIS Online Medienpreis ausgezeichnet!

Die CIVIS Medienstiftung verleiht jährlich den CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa. 2010 wurde erstmals auch ein Europäischer CIVIS Online Preis vergeben. 99 Projekte aus ganz Europa hatten sich um den Preis beworben. Am 22. April 2010 wurde Netz-gegen-Nazis.de im Europäischen Haus in Berlin als "Leuchtturm im Internet-Dschungel" mit dem CIVIS Online Medienpreis ausgezeichnet.

Die Redaktion von netz-gegen-nazis.de freut sich sehr über diese Auszeichnung! Sie ist uns Anerkennung und Motivation für die Zukunft, weiter sachlich, möglichst interessant und verständlich über Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu berichten und über Ursachen, Erscheinungsformen und Gegenstrategien aufzuklären, um damit zu einem friedlichen, aufmerksamen und gleichwertigen Zusammenleben der Menschen beizutragen.

Wir möchten aber auch Dank weitergeben, an alle Leserinnen und Leser, alle Diskutierenden in den Foren, alle Menschen, die uns auf Aspekte des Themas - im Internet wie in der realen Welt - aufmerksam machen und so zu unserer Arbeit beitragen, an die Projekte, die ihre Erfahrungen vor Ort mit uns teilen. Es braucht eine starke Gemeinschaft, um Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus dauerhaft zu bekämpfen, die Opfer zu schützen und die Demokratie und die Menschenrechte zu verteidigen. Wir freuen uns über jede und jeden, die oder der sich dazu auf vielfältigste, oft sehr kreative Art und Weise entschließt.

Außerdem danken wir unserern Förderern, der ZEIT, der Freudenberg Stiftung und dem Generali Zukunftsfonds, und der Amadeu Antonio Stiftung, die die Redaktion beheimatet - so wird die Arbeit von netz-gegen-nazis.de erst möglich. Und natürlich allen Kolleginnen und Kollegen, die sich mit Einsatz, Ideen und Text- oder Bildspenden am Projekt beteiligen.

Die folgende Pressemitteilung der CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa erreichte die Redaktion von netz-gegen-nazis.de heute:

Der Webauftritt "Netz gegen Nazis - mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus" der Amadeu Antonio Stiftung wird am kommenden Donnerstag in Berlin mit dem neuen Europäischen CIVIS Online Preis ausgezeichnet. Preisträgerin ist die für das Webangebot verantwortliche Journalistin Simone Rafael. Der CIVIS Online Preis prämiert journalistische Webangebote zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt aus, die webgerecht grafisch und multimedial aufbereitet sind. Alle gestalterischen Formen waren zulässig. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

www.netz-gegen-nazis.de bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und vermittelt grundlegendes Wissen zum Thema. Netz-gegen-Nazis demontiert rechtsextreme, rassistische und antisemitische Ideologieansätze sowie damit verbundene Argumentationen. Das Webangebot richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die in ihrem Umfeld mit Neonazis in Berührung kommen. Ein Serviceteil mit praktischen Alltagstipps und Anbindung an soziale Netzwerke ergänzen die Webseiten. Diese bieten nach Ansicht der Preisjury dem Nutzer "Vernetzung und Solidarität - sie bieten Schutz. Sachlich und in seriöser Form".

Zum Europäischen CIVIS Online Preis 2010 waren zwei weitere Internetauftritte nominiert: www.metropolistv.nl - "50 Reporter rund um die Welt zu einem Thema" des niederländischen VPRO TV, und www.qantara.de - "Dialog mit der islamischen Welt" - der Deutschen Welle und Partner.

Der CIVIS Online Preis wird am 22. April 2010 im Europäischen Haus in Berlin verliehen. Die Vorsitzende des Kuratoriums der CIVIS Medienstiftung, WDR Intendantin Monika Piel, wird die Veranstaltung eröffnen. Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Silvana Koch-Mehrin, hält die Laudatio und überreicht den Preis. Die Preisverleihung findet auf Einladung der CIVIS Medienstiftung und des Informationsbüros des Europäischen Parlaments für Deutschland im Europäischen Haus statt.

CIVIS - Europas Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt zeichnet Programmleistungen in Radio, Fernsehen und Internet aus, die besonders geeignet sind, das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster nationaler, ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft zu fördern. Der Europäische CIVIS Medienpreis wird von der CIVIS Medienstiftung veranstaltet.

CIVIS Partner in Europa

Der Europäische CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den Westdeutschen Rundfunk, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Das Zweite Deutsche Fernsehen, der Österreichische Rundfunk, die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft, das Slowenische Radio und Fernsehen, der ARD/ZDF Ereignis- und Dokumentationskanal PHOENIX, der deutsch-französische Kulturkanal ARTE, die Deutsche Welle, 3sat und die Europäische Rundfunkunion sind Medienpartner.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), die WDR mediagroup, die Bavaria Film und die Bavaria Fernsehproduktion sind Kooperationspartner.

Weitere Informationen unter www.civismedia.eu

Mehr auf netz-gegen-nazis.de:

| CIVIS Online Medienpreis 2010 - Netz gegen Nazis ist nominiert!

| Pressemitteilung von netz-gegen-nazis.de zum CIVIS Online Medienpreis 2010

Mehr im Internet:

| Leuchtturm im Internet-Dschungel - "Netz gegen Nazis" gewinnt ersten CIVIS Online Preis (civismedia.eu)

| Interview im SWR zum CIVIS Online Medienpreis und Netz-gegen-Nazis.de

| Interview mit Radio Bremen zum CIVIS Online Medienpreis und Netz-gegen-Nazis.de

| WDR: CIVIS Online Preis verliehen

| Interview mit dem Medienmagazin vom RBB (Podcast vom 24.04.2010)

Format:

Region: