exit-deutschland.de

Neonazi-Aussteigerprogramme in Deutschland

Wo finden Aussteiger*innen in Deutschland Rat und Hilfe? Netz-gegen-nazis.de hat Aussteigerprogramme für Rechtsextreme in Deutschland zusammengestellt. Hier finden Sie alle Adressen und Websites.

Es gibt eine Vielzahl an zivilgesellschaftlichen und staatlichen Organisationen, die Neonazis beim Ausstieg begleiten und unterstützen. EXIT Deutschland und das Bundesamt für Verfassungsschutz sind Ansprechpartner für Aussteiger aus ganz Deutschland. Alle weiteren bundeslandspezifischen Initiativen sind im Folgenden angeführt.
 

Bundesweit

Bundesweites zivilgesellschaftliches Aussteigerprogramm: „EXIT Deutschland“
Adresse: Postfach 76 01 12 - 13162 Berlin
Fax / Voicebox: 03212 - 174 58 90
Mobil: 0177 - 240 45 92 / 0151 21 23 53 32
Email: info@exit-deutschland.de
Webseite: www.exit-deutschland.de und www.facebook.com/exitdeutschland

Bundesamt für Verfassungsschutz
Adresse: Merianstraße 100. 50765 Köln
Fon: 0221 / 79262 Email: aussteiger@bfv.bund.de Webseite: www.verfassungsschutz.de

Norddeutschland

Im "Nordverbund Ausstieg Rechts" bündeln Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ihre Ausstiegsangebote für Rechtsextreme.

Kontakt: Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt
(Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen OST gGmbH)
Bohlweg 55 (5. Obergeschoß)
38100 Braunschweig

Fon: 0531 - 123 36 - 42 oder 05361 - 8913050
Fax: 0531 - 123 36 - 55
E-Mail: info@arug.de
Web: www.arug.de
 

Baden-Württemberg

Landeskriminalamt
Fon: 0711 - 54 01 26 41

Landeskriminalamt: „Beratungs- und Interventionsgruppe gegen Rechtsextremismus (BIG-REX)“
(speziell für Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren)
Fon: 0711-5401 3600
Email: big-rex@polizei.bwl.de
 

Bayern

Aussteigerhilfe Bayern e.V. (gemeinnütziger Verein)
Adresse: Postfach 750 209, 81332 München
Fon: 0174 - 8334336
Email: Kontaktformular oder info@aussteigerhilfe.de
Website: www.aussteigerhilfe.de

Verfassungsschutz Bayern: „Bayern gegen Rechtsextremismus“
Fon: 0180 / 2 00 07 86
Email: Aussteigerprogramm@lfv.bayern.de
 

Bremen

Das Projekt „reset –Beratung und Begleitung bei der Loslösung vom Rechtsextremismus im Land Bremen“ - (unter der Trägerschaft des Vereins zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.) ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene im Land Bremen, die sich aus der rechtsextremen Szene lösen bzw. nicht weiter einsteigen wollen. Das Angebot richtet sich vorrangig an sogenannte Sympathisant/innen bzw. Mitläufer/innen der rechten Szene, die sich von szene- und milieuspezifischen Strukturen und Akteuren hingezogen fühlen, evtl. bereits erste Kontakte eingegangen sind, bzw. die als zu rekrutierender, potentieller Nachwuchs der extremen Rechten in Frage kommen. Das Initiieren, Unterstützen und Begleiten von Distanzierungsprozessen wird über ein individuell zugeschnittenes Unterstützungskonzept gewährleistet.

reset
Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V. (VAJA e.V.)
Hinter der Mauer 9
28195 Bremen
Fon: 0157 525 105 27
0157 774 536 38
Email: reset@vaja-bremen.de
Website: http://vaja-bremen.de/teams/reset/
 

Hamburg

Kurswechsel - Ausstiegsarbeit rechts
Tel.: 0800 - 565780056 (kostenlos)
CJD Nord
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg

www.kurswechsel-hamburg.de
| Facebook
 

Hessen

Landeskriminalamt: Informations- und Kompetenzzentrum Ausstiegshilfen Rechtsextremismus (IKARus)
Adresse: Hölderlinstr. 1 – 5. 65187 Wiesbaden
Fon: 0611 - 83 57 57
Fax: 0611 - 83 57 05
Email: ikarus.wbn@t-online.de
 

Mecklenburg-Vorpommern

Landeskriminalamt: Hotline "gegen Rechts"
Fon: 03866 - 642 22
 

Niedersachsen

Verfassungsschutz Niedersachsen: „Aktion Neustart“
Fon: 0172 / 44 44 300

Justizministerium/Bundeszentrale für politische Bildung: „AussteigerhilfeRechts“
Adresse: AussteigerhilfeRechts. Postfach 452. 30004 Hannover

Mobil: 0172 - 4444300 oder 0178 - 7474720 
Email: info@aussteigerhilferechts.niedersachsen.de

Süd-Ost-Niedersachsen : „Wege aus der rechten Szene“
Adresse: Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt.
Bohlweg 55 (3. Obergeschoß) 38100 Braunschweig
Fon: 0531 - 123 36 – 42 Fax: 0531 - 123 36 – 35
Email: info@arug.de
 

Nordrhein-Westfalen

Staatliches Aussteigerprogramm Nordrhein-Westfalen
Fon: 0211/837-1001
Email: kontakt@aussteiger.nrw.de 
Webseite: www.aussteiger.nrw.de/wp/
 

Rheinland-Pfalz

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung: „R(Auswege)“ Fon: 0800 - 45 46 000
 

Saarland

Landeskriminalamt Saarland
Fon: 0681 - 96 24 44 4
 

Sachsen

Verfassungsschutz Sachsen
Fon: 0351 / 655 655 655

Landespräventionsrat/nichtstaatliche Organisationen: „Aussteigerprogramm Sachsen“
Adresse: Postfach 30 11 25, 04251 Leipzig
Mobil: 0173 9617643
Email: kontakt@aussteigerprogramm-sachsen.de
Website: http://www.aussteigerprogramm-sachsen.de/
 

Thüringen

Thüringer Beratungsdienst - Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt

info@ausstieg-aus-gewalt.de
www.ausstieg-aus-gewalt.de
Tel.: 03641 299074
Mobil: 0176 24327871 (zu erreichen: Montag bis Freitag - 9:00 bis 15:00)
Facebook: Drudel11

Verfassungsschutz Thüringen

Fon: 0361 - 44 06 110

drucken