Die Welt der Verschwörungsideologien kann verwirrend sein. Wir versuchen zu helfen.
no-nazi.net / AAS

Begriffe, Trends und Dauerbrenner der Verschwörungsideologien

Schwerpunkt Verschwörungsideologien: Es ist manchmal nicht leicht, Verschwörungsideologien zu erkennen. Aber es gibt Erzählungen und Begriffe, die auf Verschwörungsideologien hinweisen und die deshalb hier kurz vorgestellt werden. Es geht um Signalwörter, die auf Verschwörungsideologien hinweisen können und bei denen es sich empfiehlt, einmal genauer nachzufragen. Diese Auflistung soll es einfacher machen, verschwörungsideologische Inhalte zu erkennen. Ein Auszug aus der Broschüre "No World Order - Wie antisemitische Verschwörungsideologien die Welt verklären" der Amadeu Antonio Stiftung.

Von Jan Rathje

Gruppen, denen eine Beteiligung an der „Weltverschwörung“ vorgeworfen wird

Die nachfolgend vorgestellten Gruppen sind die „alten Bekannten“ innerhalb der verschwörungsideologischen Szene. Ihnen wird vorgeworfen, die Fäden hinter dem Weltgeschehen zu ziehen.

·         Atlantikbrücke

Der Atlantikbrücke e.V. wurde 1952 in Berlin gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA zu verbessern. Zu den Mitgliedern zählen Prominente aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Medien, Wissenschaft, Gewerkschaften sowie Stiftungen.

·         Bilderberger

Als Bilderberger wird ein Kreis ausgewählter Menschen aus Wirtschaft, Politik, Militär und Adel bezeichnet, die sich in immer neuen Zusammensetzungen einmal im Jahr informell treffen, um sich hinter verschlossenen Türen zu besprechen. Der Name resultiert aus dem niederländischen Veranstaltungsort des ersten Treffens im Jahre 1954, dem Hotel de Bilderberg.

·         Familien: Rockefeller, Rothschild/„Thotschild“, etc.

Reiche Familien, die über außergewöhnlich hohen Einfluss verfügen sollen. Die Familie um John D. Rockefeller erlangte ihren Reichtum ab dem Ende des 19. Jahrhunderts in den USA durch Bank- und vor allem Ölgeschäfte. Bei der Familie Rothschild handelt es sich um eine Bankiersfamilie aus Frankfurt am Main. Sie wird vornehmlich von Verschwörungsideolog_innen mit dem Namen „Thotschild“ bezeichnet.

·         Finanzoligarchie, Hochfinanz, Finanzadel, raffendes Kapital, Wall Street, 1% etc.

Abstrakte Begriffe mit der gleichen Bedeutung. In der Wahrnehmung von Verschwörungsideolog_innen herrschen noch immer mittelalterliche Machtverhältnisse. Wie Könige sollen das Finanzkapital, die 1% und andere über die gesamte Menschheit regieren.

·         Freimaurer und Illuminatenorden

Freimaurerlogen und der Illuminatenorden sind und waren emanzipatorische Vereine, denen nachgesagt wird, dass ihre vornehmlich männlichen Mitglieder die Weltgeschicke steuern würden. Der Illuminatenorden wurde 1784/85 verboten. Freimaurerlogen existieren auch heute noch. In ihnen treffen sich Menschen, um bestimmte ethische Werte zu leben.

·         NWO, Neue Weltordnung/New World Order

Angeblich eine weltweite Verschwörung zur Unterwerfung der Menschheit durch eine totalitäre Weltregierung, die durch eine globale Elite kontrolliert wird. Sie dient als Oberbegriff aller Weltverschwörungsideologien. Die ersten verschwörungsideologischen Beschreibungen der NWO bezogen sich explizit auf die fiktiven antisemitischen Protokolle der Weisen von Zion.

·         Trilaterale Kommission

Die Trilaterale Kommission wurde 1973 von David Rockefeller als private Diskussionsgruppe gegründet, welche die Beziehungen zwischen Nordamerika, Westeuropa und Japan verbessern sollte.

Instrumente der Verschwörer_innen – Schlagworte und Erzählungen

Nachfolgend werden die Mittel beschrieben, mit denen die angeblichen Verschwörer_innengruppen ihren Plan der Weltherrschaft umsetzen wollen. Es handelt sich also um die Darstellung der gängigen verschwörungsideologischen Erzählungen. Die „Aufdeckung“ der „wahren Hintergründe“ bestimmter Ereignisse stellt einen wesentlichen Bestandteil verschwörungsideologischer Arbeit dar.

·         9/11, Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA

Die offiziellen Erklärungen für die islamistischen Terroranschläge in den USA vom 11. September 2001 werden abgelehnt. Der „wahre“ Tathergang soll ein Inside Job der amerikanischen und/oder israelischen Geheimdienste gewesen sein. Anschließend wurden Sündenböcke benannt, um Kriege im Nahen und Mittleren Osten loszutreten und sich an diesen zu bereichern.

·         BRD GmbH

Der Glaube, dass die Bundesrepublik Deutschland eine Firma und die Deutschen ihr Personal seien. Die Bundesregierung ist in dieser Erzählung nur der Vorsitz dieser Firma; sie wurde von den Alliierten eingesetzt, die die BRD GmbH nach dem Zweiten Weltkrieg gründeten. Damit seien die Deutschen entrechtet, unter Besatzung und „staatenlos“.

·         Chemtrails

Als Chemtrails bezeichnen Verschwörungsideolog_innen angeblich mit giftiger Chemie versetzte Kondensstreifen von Flugzeugen.

·         Fehlender Friedensvertrag für Deutschland

Die Behauptung, Deutschland habe nach den Weltkriegen keinen Friedensvertrag mit den Alliierten geschlossen. Verschwörungsideolog_innen glauben, dass deshalb weiterhin ein geheimer Krieg gegen Deutschland geführt werde und Kriegsrecht herrschen soll.

·         HAARP, High Frequency Active Auroral Research Program

US-amerikanisches Forschungsprogramm, dem unterstellt wird, Wettermanipulationen vorzunehmen. HAARP werde angeblich gezielt dazu eingesetzt, Naturkatastrophen auszulösen.

·         Impf-Lüge

Unter „Impf-Lüge“ fallen alle verschwörungsideologischen Vorstellungen, Menschen würden durch Impfungen vergiftet, mit Mikrochips ausgestattet oder für die Steuerung ihrer Gedanken vorbereitet.

·         Inside Job (etwa: selbst gemacht) – False Flag (unter falscher Flagge)

Die Ausdrücke Inside Job und False Flag Operation unterstellen, dass Geschädigte selbst für ihre Schädigung verantwortlich seien. Das bekannteste Beispiel ist der Vorwurf, die USA hätten die Terroranschläge des 11. September 2001 (9/11) selbst organisiert, da sie mehrere Kriege im Nahen und Mittleren Osten führen und individuelle Freiheiten im eigenen Land einschränken wollten.

·         Klimawandel/-lüge

Die Behauptung, dass es keinen Klimawandel gäbe. Angeblich sollen wirtschaftliche Interessen hinter den Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels stecken, sowie eine Einschüchterung der Bevölkerung erreicht werden.

·         Lügenpresse

Annahme, die Medien seien wie im Nationalsozialismus „gleichgeschaltet“ und würden nur die Meinung der Verschwörer_innen verbreiten und „die Wahrheit“ verschweigen. Dagegen wird meist eine „alternative“ Medienlandschaft empfohlen, die ausschließlich die eigenen Inhalte verbreitet.

·         Protokolle der Weisen von Zion

Vollständig erfundenes Dokument, das den geheimen Plan der „jüdischen Weltverschwörung“ beweisen soll. Leider ist dieses Buch noch immer unter Verschwörungsideolog_innen beliebt und wird weltweit verbreitet.

·         Strahlenwaffen etc.

Unter den Sammelbegriff „Strahlenwaffen“ fallen alle Waffentechniken, die angeblich von den Weltverschwörer_innen eingesetzt werden, um bei ihren Gegner_innen Krebs, Unwohlsein, Konzentrationsschwäche oder andere persönliche Leiden auszulösen. Sie dienen meist der Erklärung individueller Leiden. Siehe auch Chemtrails.

·         USrael

USrael ist der Code für ein von Israel gesteuertes Amerika, siehe ZOG.

·         Zinsknechtschaft

Antisemitischer Begriff für die angebliche Unterdrückung des „schaffenden Kapitals“ (der arbeitenden Menschen) durch das „raffende Kapital“ (gemeint sind die Banken, siehe Finanzoligarchie). Der Begriff war und ist Teil des nationalsozialistischen Antikapitalismus.

·         ZOG, Zionist Occupied Government (zionistisch besetzte Regierung)

Der Ausdruck wurde ursprünglich als Feindbeschreibung US-amerikanischer Rechtsextremer für eine Regierung, die angeblich durch Jüdinnen und Juden kontrolliert wird, verwendet. Eine deutsche Version, in der Juden und Jüdinnen nicht  direkt genannt werden, stellt die „BRD GmbH“ dar.

 

Die Broschüre "No World Order - Wie antisemitische Verschwörungsideologien die Welt verklären" der Amadeu Antonio Stiftung bietet einen Einstieg in das Thema Verschwörungsideologien und ihren problematischen Bezug zum Antisemitismus.  Darüber hinaus liefert sie eine Auswahl an Möglichkeiten, Verschwörungsideologien zu entkräften und Interessierte auf die antidemokratischen Elemente dieser Welterzählungen hinzuweisen.

Sie ist im September 2015 erschienen und kann als Print-Version bei dem Amadeu Antonio Stiftung bestellt werden. Als PDF gibt es sie hier auf netz-gegen-nazis.de zum Download . 

 

Mehr auf netz-gegen-nazis.de:

Schwerpunkt September 2015: Verschwörungsideologien

| "Genauer in die Nischen der Gesellschaft schauen" - Interview mit Filmemacher Thomas Frickel zu Verschwörungsideologien
Wann wird eine Verschwörung zur Verschwörungsideologie - und warum ist das gefährlich?
| Begriffe, Trends und Dauerbrenner der Verschwörungsideologien
| Und was können wir tun gegen Verschwörungsideologien?

drucken