Publikative.org

Publikative.org Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 29 Minuten 38 Sekunden

Zentralrat stellt Kippa-Tragen in “Problemvierteln” in Frage

26. Februar 2015 - 10:19
Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat sich besorgt über den zunehmenden Antisemitismus hierzulande geäußert - und geraten, sich in einigen Vierteln als Jude zu erkennen zu geben.

FPÖ: Mit Klagen gegen den politischen Gegner

24. Februar 2015 - 19:11
Die FPÖ verklagt den Thüringer Verein Filmpiraten e.V., der seit Jahren mit Filmen auf die extreme Rechte aufmerksam macht. In Österreich ist führt die FPÖ seit Jahren zahlreiche Prozesse gegen politische Gegner. Für viele sind die Gerichtskosten Existenzbedrohend.

Linke: Hessische Zeugen haben NSU-Ausschuss belogen

24. Februar 2015 - 16:53
„Das hessische Innenministerium hat den parlamentarischen Untersuchungsausschüssen zum NSU im Bundestag und in Thüringen entscheidende Beweismaterialien vorenthalten“, kritisieren Petra Pau, Katharina König und Martina Renner. Der Fall Andreas Temme wird für den Verfassungsschutz immer kritischer.

NSU-Komplex: Neue Hinweise im Fall von VS-Mann Temme

23. Februar 2015 - 15:54
Lotste ein Neonazi-V-Mann den Verfassungsschützer Andreas Temme 2006 an den NSU-Tatort in Kassel ? Es gibt neue Hinweise, die diese These untermauern, zudem spielte der Geheimdienstler die Rolle seines Informanten herunter.

Soll am 8. Mai der Bundestag gestürmt werden?

20. Februar 2015 - 10:32
"Gegen Islamisierung und Amerikanisierung": Im Internet haben sich Verschwörungstheoretiker für den 8. Mai verabredet, um in Berlin eine "neue Übergangsregierung" im Plenarsaal des Bundestags auszurufen. Auf Facebook haben bereits mehrere Zehntausend Menschen angekündigt, an der Aktion teilnehmen zu wollen. Soll tatsächlich der Reichstag gestürmt werden? Und folgt nach Montagsmahnwachen und PEGIDA die nächste große Show?

Die Rechte schickt Boarding Pässe an Juden

19. Februar 2015 - 20:25
Von der Debatte über die Sicherheitslage von Juden in Europa wollen auch Neonazis in Deutschland profitieren. "Die Rechte" verschickte offenbar falsche Flugtickets an jüdische Organisationen - One Way, versteht sich. Die Partei könnte die neue FAP werden.

Muslimischer Friedensring um die Synagoge von Oslo

19. Februar 2015 - 5:38
In Oslo wollen am Wochenende Hunderte Muslime einen Friedensring um die örtliche Synagoge bilden - und sich so von der Hetze gegen Juden distanzieren. Die Aktion stößt international auf ein großes Echo.

Antisemitismus als Lackmustest der Demokratie

19. Februar 2015 - 1:07
Der Bleistift - das Symbol gegen den Terror von Paris. Nun gehört er auch Kopenhagen. Zwei Menschen wurden Opfer eines Wahns, der die Freiheit der Meinung genauso hasst wie die Juden. Ein Literaturcafé und eine Synagoge - das passt zusammen. Sie sind die realen und symbolischen Tatorte eines Vernichtungswillen gegen die offene Gesellschaft, die von den Mördern mit allem Jüdischen gleichgesetzt wird.

Was tun gegen den islamistischen Terror?

18. Februar 2015 - 17:34
Der islamistische Terror hat im neuen Gewand die großen Städte Europas erreicht. Keine großen Bombenanschläge, sondern Angriffe mit Schusswaffen: Nach den Anschlägen von Paris und Kopenhagen wird über geeignete Maßnahmen diskutiert. Die Herausforderung besteht darin, vermeintlich gegensätzliche Strategien miteinander zu verbinden - und über Antisemitismus aufzuklären.

Lutz „Luther“ Bachmann und die Inszenierung von Pegida

17. Februar 2015 - 19:04
Der Zenit der Pegida-Proteste scheint überschritten. Je weniger Menschen an den Protesten teilnehmen, je absurder scheint die Inszenierung der Organisatoren zu werden. Von der friedlichen Revolution zur Reformation.

Das Akademische Karussell: Nationalsozialismus und totale Herrschaft

16. Februar 2015 - 10:28
Im Akademischen Karussell werden fortlaufend akademische Entwicklungen und wissenschaftliche Erkenntnisse überprüft. Manchmal wird die Auseinandersetzung Spaß machen, manchmal wird sie – wie eine Fahrt im Karussell – das Gegenteil bewirken. Heute geht es um den Politikwissenschaftler Gert Schäfer und seine Arbeiten zu Nationalsozialismus und totaler Herrschaft.

Grüner “Aufschrei” gegen FDP-Spitzenkandidatin

16. Februar 2015 - 10:01
Nach der Wahl in Hamburg hat ein Grünen-Politiker auf Twitter für viel Verärgerung gesorgt. Jörg Rupp schrieb zum Erfolg der FDP mit Spitzenkandidatin Katja Suding in der Hansestadt: "muss man sich mal vorstellen: mit Titten und Beinen anstatt Inhalten". Wir meinen: Man muss auch Verständnis für den armen Mann haben...

Kopenhagen: Attentäter von Pariser Anschlägen “inspiriert”

15. Februar 2015 - 14:51
Nach Angaben der dänischen Polizei ist der Attentäter von Kopenhagen von den Anschlägen in Paris inspiriert worden. Der Mann sei identifiziert worden, teilte die Polizei am Mittag mit.

Bomben auf Elbflorenz: Antiamerikanismus in der SED-Propaganda

13. Februar 2015 - 20:12
Begriffe wie "angloamerikanischer Bombenhagel" erinnern an eine lange Tradition der Propaganda um den Mythos Dresden. 2012 hatten wir über den Ursprung und Wandel des Mythos Dresden berichtet, heute veröffentlichen wir einen Text von Patrice G. Poutrus, der sich mit dem Antiamerikanismus in der SED-Propaganda rund um Dresden beschäftigt.

Augsteins Suche nach dem “Dritten Weg”

13. Februar 2015 - 15:14
Die Kolumnen des Verlegers Jakob Augstein sind deswegen so bemerkenswert, weil selten so anschaulich ein deutscher Populismus vorgetragen wird. So auch in der Ukraine-Krise, wo sich Augstein - mal wieder - an den USA abarbeitet und einen "dritten Weg" inklusive Grenzverschiebungen für Europa empfiehlt.

“Wie jüdisch muss man sein?”

13. Februar 2015 - 12:53
Die dusseligste Einleitung zur Debatte um den "Expertenkreis Antisemitismus" bietet die taz an: "Wie jüdisch muss man sein, um über Antisemitismus zu forschen und als Experte konsultiert zu werden?", leitet Daniel Bax seinen Text ein.

Keine Erkenntnisse zu Attacken auf Journalisten

12. Februar 2015 - 13:25
"Pressefreiheit – was geht mich das an?" - so lautete der Titel eines Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler, den die Bundesregierung ausgeschrieben hatte. Die Frage könnte man aber auch der Regierung selbst stellen. Denn bei Drohungen und Angriffen auf Journalisten in Deutschland verweist sie einfach auf die Bundesländer.

Tod eines Siedlerkindes

12. Februar 2015 - 9:52
Ein deutschvölkisches Siedler-Paar aus Sachsen-Anhalt muss sich wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Gericht in Hannover verantworten. Aus ideologischen Gründen sollen sie ihrer Tochter geschadet haben.

Kein Antisemitismus, nirgends – aber überall neue Juden

10. Februar 2015 - 18:55
Wie ein Internetvideo aus Versehen über die Gefahren alarmistischer Kampagnen gegen Islamfeindlichkeit und antimuslimischen Rassismus aufklärt. Von Floris Biskamp und Stefan Hößl Europa erlebt in den letzten Jahren die intensivste antisemitische Welle seit Jahrzehnten; die Solidarität mit Juden hält sich jedoch in Grenzen. Dies ist wenig verwunderlich, kann man sich doch des Eindrucks nicht erwehren, ... [Weiterlesen...]

Antisemitismus-Forschung am besten ohne Juden?

10. Februar 2015 - 18:38
Führende jüdische Wissenschaftler und Antisemitismusexperten haben die Zusammensetzung der neuen Antisemitismus-Kommission beim Bundesministerium des Innern (BMI) und den bisherigen Umgang mit der Problematik scharf kritisiert. Da wichtige Expertisen und jüdische Perspektiven fehlen, planen das Moses Mendelssohn Zentrum, das American Jewish Committee und die Amadeu Antionio Stiftung die Gründung einer alternativen Expertenkommission.

Seiten