Publikative.org Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 36 Minuten 32 Sekunden

Heidenau: Der Abgrund hinter der Idylle

23. August 2015 - 21:13
Freital, Meißen, Heidenau – das klingt nach deutscher Idylle: Scheinbar liebenswerte Städtchen, in denen die Welt noch in Ordnung scheint und die Nachbarn gemeinsam anpacken. Beispielsweise mit dem netten Nazi von nebenan gegen Flüchtlinge, die in einem leerstehenden Baumarkt untergebracht werden sollen. Der zivilisatorische Abgrund reißt in der Provinz auf. Von Patrick Gensing Deutschland ist ein ... [Weiterlesen...]

#Heidenau – Die zweite Nacht

23. August 2015 - 18:47
Am Samstag tobte den zweiten Tag in Folge der deutsche Mob im sächsischen Heidenau. Freitag Abend randalierten im Anschluss an eine NPD-Kundgebung hunderte Rassisten vor einer neu eingerichteten Flüchtlingsunterkunft. Am Samstag wiederholten sich die Ereignisse im kleineren Rahmen. Samstag zogen allerdings auch erstmals Nazi-Gegner nach Heidenau. Ein Bericht vom Samstag aus der sächsischen Schweiz.

#Heidenau – Ein Erlebnisbericht…

22. August 2015 - 19:46
In Heidenau, südöstlich von Dresden, ist es gestern zu schweren Ausschreitungen von Neonazis gegen die Polizei gekommen. Die Rassisten hatten versucht, die Ankunft von Geflüchteten zu verhindern.

Der rassistische Mob darf nicht die Oberhand gewinnen

22. August 2015 - 12:13
Im sächsischen Heidenau kam es in der letzten Nacht zu den schwersten rassistischen Ausschreitungen gegen eine geplante Flüchtlings-Unterkunft der letzten Wochen. Der rassistische Mob darf nicht die Oberhand gewinnen. Ein Kommentar.

Beobachtet sich der Verfassungsschutz in Sachsen bald selbst?

16. August 2015 - 12:49
Rassistische Proteste werden als "asylkritisch" verharmlost, Rechtsextremisten versuchten lediglich, diese Demonstrationen zu "unterwandern". Solche hanebüchenen Einschätzungen braucht sich kein Satiriker auszudenken, denn diesen Job übernimmt bereits der Verfassungsschutz in Sachsen. Welch ein politischer Wind in dessen Fluren weht, kann man auch daran messen, dass hier offenkundig ein AfD-Funktionär Analysen zum politischen Extremismus verfasst hat.

Gefängnisaufzeichnungen

14. August 2015 - 14:37
Ein Vierteljahrhundert lagen die Aufzeichnungen von Edith Jacobson bei Judith Kessler in der Schublade. Dann endlich fanden die Tagebuchnotizen, Gedichte und Analysen der jüdischen Psychoanalytikerin den Weg in die Öffentlichkeit. Sie erzählen von der Angst, von Mut und der Hoffnung auf Freiheit.

Fanal in Jamel

13. August 2015 - 16:11
Wenn in Jamel die Scheune eines Ehepaars brennt, das sich gegen Neonazis engagiert, liegt der Verdacht nicht fern, dass es sich um einen rechten Anschlag handelt. Ein Augenzeugenbericht stützt diese Vermutung.

Die kleine Geschichte rassistischer Debatten und Asylproteste in Deutschland

8. August 2015 - 19:01
Von Franz-Josef Strauß zu Horst Seehofer, von Rostock-Lichtenhagen nach Schneeberg: Ein unvollständiger Vergleich zwischen Vergangenheit und Gegenwart der Debatten über und der rassistischen Proteste gegen Flüchtlinge in Deutschland. von Felix M. Steiner Seit 2010 sind die Zahlen von Asylanträgen in Deutschland stetig angestiegen. Die Zahlen rassistischer Kundgebungen gegen die Unterbringung von Flüchtlingen sind ebenso angestiegen. ... [Weiterlesen...]

Bad Nenndorf 2015: Wenige Neonazis und teils brutales Polizeivorgehen

2. August 2015 - 8:20
Zum zehnten Jahrestag des Neonaziaufmarsches in Bad Nenndorf blieb alles beim alten und die Zahl der angereisten Neonazis mit rund 200 gering. Bei der teils brutalen Räumung einer Blockade durch die Polizei am Bahnhof wurde eine Frau verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Das Problem heißt Rassismus

29. Juli 2015 - 18:35
Die Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu: Die Flut-Metaphern sind wieder da und die Angriffe auf Asylbewerber steigen weiter drastisch an. Oft werden die rassistischen Demonstranten als "Asylgegner" verharmlost. Doch wie schon Anfang der 1990er Jahre gilt: Das Problem heißt Rassismus.

Neonazi-Jubiläum in Bad Nenndorf – 10 Jahre Geschichtsrevisionismus

28. Juli 2015 - 20:03
Am kommenden Samstag findet bereits zum zehnten Mal der geschichtsrevisionistische Neonazi-Aufmarsch in Bad Nenndorf statt. Kurz zuvor stärkte auch das niedersächsische Landesparlament die Gegenproteste. Ziel ist erneut die Blockade des Aufmarsches. Von Felix M. Steiner Seit 2006 findet in Bad Nenndorf jährlich ein extrem rechter Demonstrationszug zum „Wincklerbad“ statt. Dabei dient Bad Nenndorf der Neonazis-Szene ... [Weiterlesen...]

Nazifreie Zone: Verfahren gegen Audiolith-Rapper eingestellt

27. Juli 2015 - 17:38
"Ich mach die Stadt zu 'ner nazifreien Zone - Wir habens satt, Digga, nazifreie Zone - Muck besser nicht in der nazifreien Zone - Kein Platz für dich in der nazifreien Zone" - so lauten die ersten Verse im Refrain des Songs "Nazifreie Zone". Die Rapper Captain Gips und Johnny Mauser hatten den Track im Mai 2012 veröffentlicht - und gerieten deswegen ins Visier der Hamburger Polizei. Die wollte sogar das Label Audiolith durchsuchen - doch nun wurde das Ermittlungsverfahren eingestellt.

Der Herr der Massen

23. Juli 2015 - 10:09
Die CSU hat es geschafft: Sie knüpft in Sachen rhetorischer Aggressivität an die “Asyldebatte” der 1990er Jahre an. “An den Grenzen stehen 60 Millionen Flüchtlinge”, behauptet CSU-Generalsekretär Scheuer – und fragt: “Wie sollen wir dieser Massen Herr werden?” Ein Lehrstück für den Zusammenhang von Sprache und Herrschaft.

Brauner Schweinestall ist dicht

23. Juli 2015 - 10:01
Gute Nachrichten: Zwischen Pasewalk und Viereck in Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden einen bekannten braunen Szenetreff geschlossen. Wie der Nordkurier berichtet, sei der ehemalige Schweinestall versiegelt worden.

Der Alte Herr der Hamburger AfD

21. Juli 2015 - 22:13
Der Hamburger AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Alexander Wolf wittert linksextremistische Aktivitäten beim Hafengeburtstag, fürchtet bei dem alljährlichen Fest Agitation gegen die Bundesrepublik Deutschland. Selbst ist Wolf Alter Herr einer extrem rechten Burschenschaft - und machte sich hier intern für einen Diskurs auch über politische Gewalt stark.

MV für Kobane: Dem IS-Terror knapp entgangen

20. Juli 2015 - 22:28
In Mecklenburg-Vorpommern sammeln engagierte Leute seit Monaten Geld und Hilfsgüter für die Menschen in Kobane. Die dritte Hilfslieferung ist noch auf dem Weg in die syrische Stadt, die kurdische Kämpfer vom „Islamischen Staat“ befreit haben. Aus ganz Europa sind Menschen in der Region aktiv, um die kurdische Bevölkerung zu unterstützen. Nun tötete ein IS-Selbstmordattentäter zahlreiche Helfer. Von Patrick ... [Weiterlesen...]

Bundesverdienstkreuz für Beate und Serge Klarsfeld

20. Juli 2015 - 10:06
Beate und Serge Klarsfeld werden heute in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Publikative.org hat in den vergangenen Jahren immer wieder über das Wirken des Ehepaars, das in Paris lebt, berichtet. Ein Überblick.

„Ja, ich kann mir schon vorstellen, dass das Leute hier aus dem Dorf waren…“

19. Juli 2015 - 12:11
Es ist kein guter Tag für Baden-Württemberg. Über Twitter bekomme ich gegen 11 Uhr eine Direktnachricht eines Freundes: „In Remchingen hat anscheinend auch eine Unterkunft gebrannt.“ Ich antworte mit „Fuck :(“.

„Das Land der starken Frauen“

15. Juli 2015 - 19:13
Israel ist das Land der „starken Frauen“. Soldatinnen gehören dort zum allgemeinen Straßenbild. Besonders am Vorabend des Sabbats sind Bahnhöfe und Bushaltestellen überfüllt mit jungen Soldatinnen und Soldaten, die für das Wochenende in ihre Heimatstädte fahren. Die generelle Militärpräsenz, v.a. aber Soldatinnen, die bspw. über den Basar der Altstadt von Jerusalem schlendern, finden bei Besuchern besondere Beachtung – gilt doch kaum ein Berufsfeld als eine solch große „Männerdomäne“ wie das Militär.

Historisch: Altona 93 holt “Pa”-Wilson-Memorial-Trophäe

13. Juli 2015 - 21:58
Stolze 90 Jahren ist es her, dass sich Altona 93 und der Dulwich Hamlet FC in einem Freundschaftsspiel gegenüberstanden. Am Wochenende trafen die Clubs wieder aufeinander, Hamlet und der AFC kämpften in London um die “Pa”-Wilson-Memorial-Trophäe.

Seiten